Chronik der Stadtwerke Greifswald

Seit über 100 Jahren gibt es in Greifswald Städtische Werke:
  • 1815 Erstmaliger Betrieb einer Stadtgasbeleuchtung im Stadtgebiet
  • 1858 Ausbau der innerstädtischen Gasversorgung 
  • 1887 Gründung der Wasserwerke
  • 1906 Gründung der Elektrizitätswerke
  • 1923 Gründung der Städtischen Werke Greifswald
Zu diesen Städtischen Werken gehörten neben den Wasser- und Elektrizitätswerken ein Gaswerk, ein Asphaltwerk und später sogar der Schlachthof, das Theater und eine Badeanstalt.
Zwischen 1949 und 1953 überführte die Deutsche Wirtschaftskommission für die Sowjetische Besatzungszone aufgrund der Verordnung über die Neuordnung der Energiewirtschaft in der sowjetischen Besatzungszone (Energiewirtschaftsverordnung) von 22. Juni 1949
die Städtischen Werke in zentrale Verwaltung.

Gründung der Stadtwerke Greifswald

Die kommunale Selbstverwaltung wurde erst wieder per Gesetz vom 17. Mai 1990 möglich. Die Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt Greifswald beschloss am 20. Juni 1990 die Wiedergründung der Greifswalder Stadtwerke.
  • Gründung der Stadtwerke Greifswald GmbH am 29.05.1991
  • Gründung der Fernwärme Greifswald GmbH  am 28.06.1991
  • Gründung der Schwimmbad und Anlagen Greifswald GmbH am 28.06.1991
  • Gündung der Bildungszentrum in Greifswald gGmbH am 01.08.1992
  • Gründung der Gasversorgung Greifswald GmbH am 14.02.1992
  • Gründung der Verkehrsbetrieb Greifswald GmbH am 26.03.1992
  • Gründung der Wasserwerke Greifswald GmbH am 17.12.1992; Aufnahme des operativen Geschäftsbetriebes am 01.05.1993
  • Gründung der Stromversorgung Greifswald GmbH am 21.12.1992; Aufnahme des operativen Geschäftsbetriebes am 01.07.1994
  • Gründung der Energieerzeugungsgesellschaft Greifswald GmbH am 07.06.2011; Aufnahme des operativen Geschäftsbetriebes am 01.01.2012

Stadtwerke Greifswald
Gützkower Landstraße 19–21, 17489 Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0800 53-21150