Neue Regelungen

Fahrplan des Stadtbusverkehrs bleibt bestehen
Der Fahrplan für den Stadtbusverkehr Greifswald wurde in den vergangenen Jahren einmal jährlich im Dezember analog zur Fahrplanänderung der Deutschen Bahn gewechselt.  In diesem Jahr bleibt der Fahrplan bestehen. Aufgrund der aktuellen und bis weit in das Jahr 2019 geplanten Baustellensituation im Stadtgebiet, ist  und wird der Stadtbusverkehr leider mit erheblichen Verspätungen unterwegs sein. Unsere Busse können sich nur dem Verkehr auf den Straßen Greifswald unterordnen - Busspuren wie in anderen Städten sind leider nicht ausgewiesen. Unsere Busflotte ist getaktet und wird über unser rechnergestütztes Betriebsleitsystem gelenkt.  Behinderungen durch höhere Gewalt  wie auch Verkehrsstau,  können auch durch äußerste Sorgfalt weder abgewendet noch unschädlich gemacht werden. Wir bitten unsere Fahrgäste um viel Verständnis.“

Änderungen ab 9. Dezember 2018

In der Abendbedienung der Linien 1 und 3, samstags wird es folgende geringfügige Anpassungen geben:
Linie 1:  Neu: 23:06 Uhr (alt: 22:53 Uhr) ab ZOB in Richtung Bahnhof Süd  
Linie 3:  Neu: 22:28 Uhr (alt: 22:37 Uhr) ab ZOB Richtung Bahnhof Süd
             Neu: 22:46 Uhr (alt: 22:33 Uhr)  ab Bahnhof Süd in Richtung ZOB
Heiligabend und Silvester 2018
Der Stadtbusverkehr fährt am 24. und 31. Dezember wie samstags!

•    Linie 1 - folgende Bedienungen entfallen:
Ab Bahnhof Süd Richtung ZOB: 22:06 Uhr
Ab ZOB Richtung Bahnhof Süd: 23:06 Uhr

•    Linie 2 - Bedienung ganztags im 30 Minuten-Takt, folgende Bedienungen entfallen:
Ab Wieck, Brücke: 22:51 Uhr und 23:10 Uhr

•    Linie 3 - folgende Bedienungen entfallen:
Ab ZOB Richtung Bahnhof Süd: 22:28 Uhr
Ab Bahnhof Süd Richtung ZOB: 22:46 Uhr
Bustickets im Stadtbusverkehr werden ab 1. September teurer
Zum 1. September 2018 werden die Fahrscheinpreise im Stadtbusverkehr Greifswald  durchschnittlich um 3,3 % steigen. Zuvor erfolgte die letzte Anpassung der Beförderungsentgelte zum 01.01.2016.
Ein Einzelfahrschein, der nur vom Busfahrer verkauft  wird, kostet statt 2 € zukünftig 2,10  €.  Ebenfalls ab 1. September wird für den Kauf  von Tages-, Wochen- und Monatskarten im Bus zusätzlich eine Servicegebühr von 1,00 € beziehungsweise von 0,50 € für die ermäßigten Tickets erhoben. Das Fahrkartensortiment für Inhaber des KUS ist von der Servicegebühr nicht betroffen.
Neben steigenden Betriebs- und Personalkosten macht insbesondere der Wegfall von Fördergeldern vom Land M-V für neue Fahrzeuge diese Tarifanpassungen erforderlich.
Auf die steigenden Fahrgastzahlen reagiert das Unternehmen mit dem Kauf von Gelenkbussen in 2018. Bereits zum Schuljahresbeginn im Sommer 2018 sollen zwei neue Gelenkbusse eingesetzt werden.

  • Bitte beachten Sie: Zeittickets aus dem Sortiment ab dem 1. Januar 2016 behalten nach der Entwertung entsprechend den Tarifbestimmungen ihre Gültigkeit. Alle anderen Tickets sind längstens bis zum 31. Dezember 2018 gültig. Ein Umtauschrecht mit Wertausgleich besteht nicht. Die neuen Fahrpreise werden in Kürze veröffentlicht.

Servicegebühr für bessere Pünktlichkeit
Aktuell werden 90% aller Monats-, Wochen,- und Tageskarten beim Busfahrer gekauft. Das hat einen erheblichen Zeitaufwand zur Folge und führt häufig zu Verspätungen. Auch kaufen immer noch 45 % der Kunden lieber einen Einzelfahrschein im Bus, statt die weitaus günstigere Mehrfachkarte (6er-Ticket) künftig zu 8,90 € bzw. ermäßigt zu 6,60 € im Vorverkauf zu erwerben. Immerhin kostet die einzelne Fahrt dann nur 1,48 € bzw. ermäßigt 1,10 €. Der Verkehrsbetrieb hofft, dass die Fahrgäste künftig stärker eine der derzeit 22 Vorverkaufsagenturen im Stadtgebiet für den Kauf von Zeitkarten nutzen. Auf unserer Homepage (www.stadtwerke-greifswald.de) und ausliegenden Flyern können sie sehen, wo sich die Vorverkaufsstellen befinden.
Der Verkehrsbetrieb ist bestrebt, das Netz der Vorverkaufsagenturen stetig zu erweitern. Interessenten können sich gern beim Unternehmen (Tel: 03834 53-2424) melden.
Zusätzlicher Rufbus nach Friedrichshagen
Zur verbesserten Anbindung des Ortsteils Friedrichshagen verkehrt zusätzlich zum Schülerverkehr (07:00 Uhr ab Friedrichshagen/15:29 Uhr in Richtung Friedrichshagen) auf der Linie 2 bedarfsorientiert (mo-fr) ein Rufbus mit Fahrtziel Friedrichshagen 1 und 2 (als Stichfahrt).
Der Rufbus (Kleinbus mit acht Fahrgastplätzen)  fährt  ab/an Haltestelle „Volksstadion“ (10:55 Uhr/11:27 Uhr) und ist im Fahrplan mit der Fußnote „R“ gekennzeichnet.
Es ist eine Voranmeldung sowie die Information zu evtl. Mobilitätseinschränkungen über die Mobilitätszentrale Vorpommern (Tel. 03834 532424) mindestens 60 Minuten vor Fahrtantritt  erforderlich.
Die Rufbusbedienung erfolgt zunächst im Testbetrieb bis Ende 2018.
Das „Greifswald-Stralsund-Ticket“
Seit 10. Dezember 2017 gibt es mit dem „Greifswald-Stralsund-Ticket“ ein neues Aktionsangebot, weil  der Gemeinschaftstarif Vorpommern eingestellt wurde.
Greifswald – Stralsund Tickets (Tageskarten für Erwachsene, Kinder und Minigruppen sowie Monatskarten für Erwachsene und Kinder) gelten am angegebenen Gültigkeitstag ganztägig für beliebig viele Fahrten innerhalb des Geltungsbereiches und am Folgetag bis 03:00 Uhr.
Sie berechtigen zur Fahrt in den Nahverkehrszügen der DB Regio AG zwischen Stralsund-Grünhufe – Stralsund Hbf – Stralsund Rügendamm – Greifswald Hfb – Greifswald Süd, im Stadtverkehr Greifswald in den Bussen der VBG und in der Wabe 100 (Hansestadt Stralsund) in den Bussen der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR).
Die Fahrscheine können beim Fahrpersonal erworben werden.

Bitte beachten!
  • Die bisherige gegenseitige Anerkennung von Zeitkarten aus Greifswald und Stralsund in dem jeweilig anderen Stadtbusverkehr entfällt mit Einführung des Greifswald-Stralsund-Tickets.
Kinder-Gruppenkarte (seit November 2017)
  • Kindergruppenab 10 Personen und im Alter von 6 bis 14 Jahre können 80 Minuten imStadtbusverkehr Greifswald unterwegs sein.
  • Der Fahrpreis wird für dieGruppenkarte auf 1,00 € pro Kind rabattiert.
  • Bei der Mitnahme von Kindergruppen bis zu 22Kindern ist mindestens eine Begleitperson erforderlich, dieeinen regulären Fahrschein benötigt.
  • Die Kinder-Gruppenkarte ist nur beim Busfahrerzu erwerben.

Kostenlose Beförderung von Kindern bis 6 Jahren
  • Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr fahren unentgeltlich Bus, soweit sie in Begleitung von fahrscheinpflichtigen Personen sind.
  • Für die Mitnahme von bis zu 15 Kindern unter 6 Jahren wird mindestens eine geeignete Begleitperson mit regulärem Fahrschein gefordert.
  • Kleinkinder, die in Krippenwagen (6 bis 10-Sitzer) transportiert werden, dürfen jedoch aus Sicherheitsgründen nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. 

Tipp: Melden Sie die Gruppenfahrt 24 Stunden zuvor über die Mobilitätszentrale Vorpommern 03834 / 532424 an, so können wir rechtzeitig reagieren.  

Neue Besondere Beförderungsbedingungen der VBG

Stadtwerke Greifswald
Gützkower Landstraße 19–21, 17489 Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0800 53-21150