Abwasser

Als Eigenbetrieb der Universitäts- und Hansestadt Greifswald leistet das Abwasserwerk Greifswald die hoheitliche Aufgabe der Ableitung und Entsorgung von Schmutz- und Niederschlagswasser für die Stadt.
Für die umliegenden Gemeinden wird die Reinigung und Aufbereitung des Schmutzwassers im Klärwerk in Ladebow durchgeführt. Das Abwasserwerk unterhält ein Kanalnetz, das aus 53 Kilometern Abwasserdruckleitungen auf einer Länge von 48,6 Kilometern und 272 Kilometern Freigefälleleitungen sowie den dazugehörigen 116 Pumpwerken innerhalb Greifswalds besteht.
Reinigungsarbeiten im Kanalnetz
Vom 10. Januar 2017 bis 31. August 2017 werden in der Altstadt  planmäßige Reinigungsarbeiten im Kanalnetz der Hansestadt Greifswald mit anschließender Kanalinspektion durchgeführt. Während dieser Zeit kann es ganztägig zu erhöhter Lärmbelästigung und Rückstau im Abwassernetz kommen. Dabei ist mit Beeinträchtigungen im Straßenverkehr zu rechnen. 
Für eventuelle Fragen stehen die Mitarbeiter des Abwasserwerkes unter 03834/532511 zur Verfügung.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Rückstauschutz im Bereich der Grundstücksentwässerung
Zum Schutz vor Überschwemmungen  in Kellern und tiefgelegenen Wohnräumen schreiben die technischen Regelwerke (DIN) und die Abwassersatzung der UHGW vor, dass alle Entwässerungs-
einrichtungen unterhalb der Rückstauebene (höchster Punkt der öffentlichen Verkehrsfläche vor dem Grundstück), gegen einen möglichen Rückstau geschützt sein müssen.

Mehr Informationen: Broschüre Rückstauschutz
Alle Informationen zum Großprojekt
 »Regenwassersammler Süd«


Zertifizierung
Das Abwasserwerk Greifswald wurde als erstes Unternehmen dieser Branche in Mecklenburg-Vorpommern durch die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e .V. (DWA) nach dem TSM 1000 zertifiziert.

Stadtwerke Greifswald
Gützkower Landstraße 19–21, 17489 Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0800 53-21150