Förderung von umweltschonender Mobilität


Elektromobilität
Aktuell betreiben die Stadtwerke Greifswald drei Elektrotankstellen in Greifswald. Darunter auch eine Ladestation, die auch das CCS-Protokoll für den DC Ladevorgang bedient. Damit ist es möglich in ca. 20 Minuten 80 Prozent der Batterie aufzuladen. Weil  wir  überzeugt sind, dass E-Mobilität einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leistet, beherbergt unser Fahrzeugpool mittlerweile vier Dienstwagen, die mit Strom fahren.

Erdgastankstellen
Fahrzeuge, die mittels Erdgas (CNG – Compressed Natural Gas) betrieben werden, sind günstig, leise und zugleich umweltfreundlich. ERDGAS ist der bisher einzige flächendeckend verfügbare alternative Kraftstoff, durch den sich die CO2-Emission deutlich reduzieren lässt – im Vergleich zu einem Benziner um bis zu 25 Prozent. Wird das regenerative Pendant BIO-ERDGAS zu 100 Prozent getankt, sind es sogar bis zu 97 Prozent weniger CO2-Emissionen. Die Stadtwerke betreiben aktuell zwei Erdgastankstellen im Greifswalder Stadtgebiet.

Busflotte fährt mit Bioerdgas
Zwölf der sechzehn Busse der Verkehrsbetrieb Greifswald GmbH mit Bio-Erdgas.
Die Bioerdgasbusse fahren weitgehend ohne Staub- und Geruchsbelästigungen. Zu erkennen sind die Erdgasbusse an der aerodynamischen Haube auf dem Dach, die die Gasdruckbehälter umschließt, und an den deutlich leiseren Fahrgeräuschen. Für jeden Dieselbus, der durch einen mit Bioerdgas betriebenen Bus ersetzt wird, sinken die CO2-Emissionen um rund 54 Tonnen pro Jahr*, was einer CO2-Einsparung von rund 80 Prozent entspricht.


Stadtwerke Greifswald
Gützkower Landstraße 19–21, 17489 Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0800 53-21150